Sehr geehrte Kunden und Interessenten,

 

wir heißen Sie sehr gerne "Herzlich Willkommen im OFENHAUS BACHMANN". Aufgrund der aktuellen Lage sind bei Ihrem Besuch in unserem OFENHAUS in Westerngrund einige gesetzliche Regelungen zu beachten, auf die wir Sie vorab gerne hinweisen möchten:

 

1.) Ein Besuch ist nur möglich, wenn die Inzidenzzahl und die damit verbundenen gesetzlichen Vorgaben dies erlauben, dies betrifft auch bereits vereinbarte Termine. Wir besprechen gerne mit Ihnen vor Ihrem Besuch die aktuell gültigen Vorgaben.

 

2.) Es findet immer nur ein BERATUNGSTERMIN gleichzeitig statt. Die Anzahl der Besucher je Termin ist auf 3 Personen begrenzt. Wir bitten Besucher zur behördlichen Nachverfolgung in einem Infektionsfall ihre Kontaktinformationen zu hinterlassen.

 

3.) KURZBESUCHE (Kataloge abholen, Service beauftragen, Ersatzteile bestellen) bitten wir vorher anzumelden. Ein Umschauen im OFENHAUS ist nur möglich, wenn gleichzeitig kein Beratungstermin stattfindet, dabei ist die Anzahl Personen je Kurzbesuch auf 3 Personen begrenzt. Ersatzteile oder Kataloge abholen ohne Betreten des Ofenhauses ist auch  gleichzeitig zu einem stattfindenden Termin möglich. 

 

4.) Am SCHAUTAG beträgt die maximale, gleichzeitige Besucherzahl 12 Personen, dadurch kann es unter Umständen zu einer kurzen Wartezeit kommen. Zwischen Besuchergruppen ist ein Abstand von 1,5 m jederzeit einzuhalten. Für den Schautag benötigen Sie aktuell  keinen Termin und müssen auch keine Kontaktdaten hinterlassen.

 

5.) Das Tragen von FFP2-Masken ist während des gesamten Aufenthaltes in unserem OFENHAUS auch im Außenbereich vorgeschrieben. Bei Kindern unter 16 Jahren reicht eine medizinische Gesichtsmaske aus. Ausnahmen sind nur im Rahmen gesetzlicher Vorgaben möglich, z.B. Kinder unter 6 Jahren. 

 

Wir wünschen Ihnen und uns, dass wir alle gut und gesund durch diese Zeit kommen. 

 

Ihr Team vom

OFENHAUS BACHMANN

Liebe Kunden und Interessenten,

 

Corona ist seit langem allgegenwärtig und jeder erlebt Auswirkungen auf den Alltag - auf unterschiedlichste Art und Weise -  in unterschiedlichster Intensität.

 

In unserem OFENHAUS sind die Auswirkungen enorm und wir versuchen seit Monaten, unser "Tagesgeschäft" so gut wie möglich durchzuführen: Die Nachfrage nach Öfen und Kaminen ist unglaublich hoch. Rein wirtschaftlich betrachtet mag das zuerst gut für uns erscheinen, aber wir sind schon lange an einem Punkt angekommen, an dem die Wartezeiten für Beratungstermine und Angebote sich in einem - mindestens unter Normalbedingungen - völlig inakzeptablen Rahmen bewegen.

 

Wir haben lange überlegt, wie wir diesen Umstand nach Außen kommunizieren sollen. Bisher melden wir uns schnellstmöglich bei einem neuen Interessenten und erklären unsere Nachfragesituation persönlich. Da es aber aufgrund des hohen Arbeitsaufkommens immer wieder vorkommt, dass wir erst spät reagieren können, möchten wir uns jetzt vorab hier kurz erklären:

 

Die Situation hat sich zuletzt zusätzlich zur bereits ungewöhnlich hohen Nachfrage immer weiter zugespitzt. Wie Sie sicher aus der Presse mitbekommen haben, ist die Liefersituation vieler Produkte auf dem Bau äußerst angespannt. Die Ofenbranche ist abhängig vom Stahlmarkt und dessen Liefermöglichkeiten, hinzu kommt, dass aufgrund der 1. BImSchV viele Bestandsöfen Ende 2020 stillgelegt wurden, die jetzt vor der neuen Heizperiode modernisiert oder ausgetauscht werden müssten.

 

Wir stehen mit vielen Kollegen in regelmäßigem, freundschaftlichem Austausch und die meisten sind völlig ausgebucht und überlastet, Überstunden und ungesunde Arbeitszeiten sind inzwischen die Regel. Auch wir haben versucht mit extrem hohen Arbeitszeiten die Nachfrage zur Zufriedenheit unserer Interessenten zu bewältigen. Die Auswirkungen auf unsere psychische Gesundheit wurde zuletzt deutlich spürbar, die Effizienz ging verloren und dadurch haben auch die Mehrstunden nicht dazu geführt, dass tatsächlich mehr abgearbeitet wurde.

 

Für uns sind Interessenten und Kunden nicht nur Nummern, wir lieben was wir tun und wir freuen uns an jedem Projekt, an dem wir uns mit unseren Öfen und Kaminen beteiligen können. Damit unsere Freude an unserem Handwerk nicht verloren geht, haben wir uns für eine Maßnahme entschieden, die in der jetzigen Situation eher ungewöhnlich, aber aus unserer Sicht alternativlos ist: Seit Juni 2021 haben wir im OFENHAUS BACHMANN die Vier-Tage-Woche eingeführt.

 

Unsere Wartezeit auf Beratungstermine ist immer noch viel zu lange, nach wie vor ist die Beschaffung bestimmter Produkte rechtzeitig zum gewünschten Montagetermin schwierig, aber wir können nach monatelangen Überlastungen allmählich wieder Durchatmen. Die wieder aufkommende Tatkraft führt allmählich auch wieder zu einem effizienten Arbeiten.

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen Kunden und Interessenten, die Verständnis aufgebracht haben und weiterhin aufbringen für unsere Situation und unsere inakzeptablen Wartezeiten nach wie vor mitgehen. Wir freuen uns auf Ihre Projekte und hoffen, dass wir in einigen Monaten für neue Interessenten wieder ohne lange Wartezeiten auskommen.

 

Wenn Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit dem OFENHAUS BACHMANN haben, nehmen Sie bitte sehr gerne weiterhin Kontakt zu uns auf. Auskünfte, die Sie für Ihren Bauablauf dringend benötigen, klären wir zeitnah in einem Kurzgespräch und wir freuen uns, wenn wir Sie zuerst auf unserer Warteliste und später in unserem OFENHAUS "Herzlich Willkommen" heißen dürfen. Wir investieren sehr gerne Zeit in eine ausführliche Beratung und individuelle Planung Ihres Ofen- oder Kaminprojekts, sobald Ihr Projekt an der Reihe ist.

 

Ihr Team vom

OFENHAUS BACHMANN

Sehr geehrte Kunden und Interessenten,

 

wir heißen Sie sehr gerne "Herzlich Willkommen im OFENHAUS BACHMANN". Aufgrund der aktuellen Lage sind bei Ihrem Besuch in unserem OFENHAUS in Westerngrund einige gesetzliche Regelungen zu beachten, auf die wir Sie vorab gerne hinweisen möchten:

 

1.) Ein Besuch ist nur möglich, wenn die Inzidenzzahl und die damit verbundenen gesetzlichen Vorgaben dies erlauben, dies betrifft auch bereits vereinbarte Termine. Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch über die aktuellen Vorgaben.

 

2.) Es findet immer nur ein BERATUNGSTERMIN gleichzeitig statt. Die Anzahl der Besucher je Termin ist auf 3 Personen begrenzt.

 

3.) KURZBESUCHE (Kataloge abholen, Service beauftragen, Ersatzteile bestellen) müssen vorher angemeldet werden. Ein Umschauen im OFENHAUS ist nur möglich, wenn gleichzeitig kein Beratungstermin stattfindet, dabei ist die Anzahl Personen je Kurzbesuch auf 3 Personen begrenzt. Ersatzteile oder Kataloge abholen ohne Betreten des Ofenhauses ist nach Absprache auch  gleichzeitig zu einem stattfindenden Termin möglich. 

 

4.) Das Tragen von FFP2-Masken ist während des gesamten Aufenthaltes in unserem OFENHAUS vorgeschrieben. Ausnahmen sind nur im Rahmen gesetzlicher Vorgaben möglich, z.B. Kinder unter 6 Jahren. Bei Kindern unter 15 Jahren reicht eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung aus.

 

5.) Alle Personen, die unser OFENHAUS besuchen müssen zur behördlichen Nachverfolgung in einem Infektionsfall Kontaktinformationen hinterlassen.

 

Wir wünschen Ihnen und uns, dass wir alle gut und gesund durch diese Zeit kommen. Wir finden es schön, dass unser Handwerk einem Zuhause mehr Ruhe, Geborgenheit und Wärme bringen kann und freuen uns auf die Verwirklichung schöner Projekte gemeinsam mit Ihnen.

 

Ihr Team vom

OFENHAUS BACHMANN

Sehr geehrte Kunden und Interessenten,

 

wir heißen Sie sehr gerne "Herzlich Willkommen im OFENHAUS BACHMANN". Aufgrund der aktuellen Lage sind bei Ihrem Besuch in unserem OFENHAUS in Westerngrund einige gesetzliche Regelungen zu beachten, auf die wir Sie vorab gerne hinweisen möchten:

 

1.) Es findet immer nur ein BERATUNGSTERMIN gleichzeitig statt. Die Anzahl der Kunden je Termin ist ohne vorherige Rücksprache auf 4 Personen begrenzt.

 

2.) KURZBESUCHE ohne Anmeldung  (Kataloge abholen, Service beauftragen, Ersatzteile bestellen) sind auf je 2 Personen begrenzt. Ein Umschauen im OFENHAUS ist nur möglich, wenn die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 m zu anderen Kunden eingehalten werden kann. Die Anzahl aller Besucher gleichzeitig - zusätzlich zum anwesenden Personal - ist auf 6 Personen begrenzt. Sollte es dadurch bei einem Kurzbesuch zu Wartezeiten kommen, halten Sie bitte den Eingangsbereich frei und warten Sie ggf. kurz im Auto.

 

3.) Das Tragen von FFP2-Masken ist während des gesamten Aufenthaltes in unserem OFENHAUS gesetzlich vorgeschrieben. Ausnahmen sind nur im Rahmen gesetzlicher Vorgaben möglich, z.B. Kinder unter 6 Jahren. Bei Kindern unter 15 Jahren reicht eine einfache Mund-Nasen-Bedeckung aus.

 

Wir wünschen Ihnen und uns, dass wir alle gut und gesund durch diese Zeit kommen. Wir finden es schön, dass unser Handwerk einem Zuhause mehr Ruhe, Geborgenheit und Wärme bringen kann und freuen uns auf die Verwirklichung schöner Projekte gemeinsam mit Ihnen.

 

Ihr Team vom

OFENHAUS BACHMANN

Architekt | Wolfgang Ott, Kronberg

Seit vielen Jahren begleiten wir  sehr gerne und erfolgreich den Architekten Wolfgang Ott in seinen außergewöhnlich gut gelungenen Bauprojekten.

 

Die Fotos wurde uns freundlicherweise von Wolfgang Ott zur Verfügung gestellt. VIELEN DANK!



Wassertechnik (Öfen mit Heizungsunterstützung)

Wasserführende Holzöfen - ein Konzept mit Zukunft?

Eine Frage, die sich viele Bauherren stellen - was oft als die ideale Lösung angesehen wurde, hat später enttäuscht. 

 

In einem gemeinsamen Beratungstermin finden wir heraus, ob Wassertechnik für Ihre Situation sinnvoll ist, sowohl heiztechnisch, als auch betriebswirtschaftlich. Wenn ja, setzen wir auch Ihr Projekt gerne erfolgreich mit Ihnen um.


Vinothek | Weingut Holler Rottenberg

Das Weingut Holler hat bei der Neugestaltung der Vinothek nach einem Holzofen gesucht, der effizient in die Zentralheizung einspeist.

 

Der Walltherm von Wallnöfer ist ein Naturzug-Holzvergaser-Ofen mit großer Wärmetauscher-Fläche. Bis zu 80% der Heizleistung werden für Heizungsunterstützung abgeführt, die restliche Wärme wird als angenehme Strahlungswärme in den Aufstellraum abgegeben.

 

Bei diesem Projekt haben wir zusätzlich noch eine Verkleidung aus Speckstein in Einzelanfertigung angebracht.